presse | freunde | newsletter
 
 
AusSicht
CloseUp – Die Blindgänger (München)

 

Festival   Fotos monsun theater

Das erste professionelle mixed-abled Festival in Hamburg
   

Auf engstem Raum befinden sich vier Männer und eine Frau. Nennen wir den Raum eine Wohnküche. Nennen wir die vier Männer und die eine Frau eine Wohngruppe.
Sie wissen nichts vom Publikum, das sich umso schamloser Einblick verschaffen kann in den unverstellten Alltag der Fünf.
Es ist ein Blick in Abgründe, an deren Ränder sich retardierende Harmlosigkeiten abspielen im Schutz eines Raums. Der Raum zieht die Blicke an sich, zumal, wenn sich die Mitbewohner als Behinderte erweisen. Jeder Ortswechsel ist eine Grenzüberschreitung, eine Befreiung auf Kosten des Vertrauten. Es gibt Momente des Glücks. Es gibt Momente des Risikos.
Die fünf Performer treiben ein gefährliches Spiel mit dem Raum, loten ihn aus. Untersuchen. Und müssen erfahren wie eng Freiheit und Unfreiheit beieinander liegen. Wie es ausgeht, weiß keiner.

Manfred Gutermann ist 46 Jahre alt. Er ist blind, hörgeschädigt und lernbehindert. Er besucht die Werkstattmanufaktur der SWW in München. Neben der Schauspielerei arbeitet er noch als Keramiker. Seit 2004 arbeitet er regelmäßig im Theaterensemble. Er hat einen breiten und sehr professionellen Erfahrungsschatz im performativen Theater anzubieten. Aktuell ist er in Ingolstadt im Altstadttheater in der Produktion „Sinne“ engagiert.

Stephan Larro ist 48 Jahre alt. Er ist sehbehindert mit autistischen Zügen. Neben der Schauspielerei arbeitet er auch in der SWW Werkstattmanufaktur als Keramiker. Auch er hat sich seit 2004 regelmäßig mit professionellem Theaterspielen beschäftigt. Er war bei allen Produktionen der Blindgänger dabei und hat bereits erfolgreich in 3 Produktionen im Münchner Residenztheater mitgewirkt. Zusätzlich zur darstellenden Kunst malt Stephan mit Leidenschaft und gehörte 2016 zu den Preisträgern der Ausstellung „I Art my Office“.

Matthias Hartmann ist 34 Jahre alt, sehbehindert und hat eine Intelligenzminderung. Er kam 2009 zu den Blindgängern dazu und hat sich seit dem auch zu einem professionellen Schauspieler entwickelt. Zusätzlich zur darstellenden Kunst hat er sich in den letzten Jahre auch viel mit Lyrik und der bilden Kunst auseinandergesetzt. So war er 2016 Preisträgern eines Literaturwettbewerbs der „Wortfinder“.

Markus Wiedmann ist 45 Jahre alt. Er ist mit großer Leidenschaft Musiker. Er hat viele Jahre bei den „Blinden Musiker München“ im Ensemble musiziert. Seit 2004 ist er auch als Schauspieler bei den Blindgängern tätig und bereichert die Theatergruppe durch sein musikalisches Talent. Er ist Mitglied des SWW Kammerchors, der seit letztem Jahr 2016 mit dem Uni Chor der LMU München zusammen arbeitet.

Marina Pevzner ist 41 Jahre alt, hat eine Sehschädigung und arbeitet als Altenpflegerin in einer Seniorenresidenz in Taufkirchen in der Nähe von München. Seit 2005 spielt sie im Theaterensemble „Die Blindgänger“ mit. Ihre große Leidenschaft zum Theater hat sie all die Jahre motiviert sich regemäßig weiterzubilden, so dass sie sich zu einer großartigen, professionellen Schauspielerin entwickelt hat. 2015 war sie in zwei Produktionen im Residenztheater München bei der Reihe „Nachts und Nebenbei“ engagiert.

 

Spiel
Manfred Gutermann
Stephan Larro
Matthias Hartmann
Markus Wiedmann
Marina Pevzner

Bühne & Kostüm
Susann Bieling

Technik
Marc Eitel

Regie
Sacha Anema

Mittwoch
|
12.07.2017
|
20:30 Uhr
 
     
       
       
VVK · AK 14,00 € І 10,00 €
       
Festivalpass 38,00 € І 28,00 €