presse | freunde | newsletter
 
 
 
Der Tod und das Mädchen

 

Schauspiel

Von Ariel Dorfmann
   

Die Diktatur ist seit Jahren überwunden. Da erscheint im Haus der früheren Widerstandskämpfer Paulina und Gerardo ein zufälliger Gast. Paulina ist geschockt. Sie meint, an der Stimme den Arzt zu erkennen, der sie während der Folterungen vergewaltigte und dazu stets Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ abspielte. Sie überwältigt und fesselt ihn. Er soll gestehen. Doch er beharrt auf seiner Unschuld. Ihren Mann zwingt sie, in dem „Prozess“ die Verteidigung des Angeklagten zu übernehmen...
Ein weltweit gespieltes, preisgekröntes, dramatisches Stück, das Fragen nach Geständniserpressung, Schuld und Vergeltung, Gewalt und Gegengewalt stellt.

 

Foto
Andreas Schlieter

Spiel
Ines Nieri
Niklas Osterloh
Ulrich Allroggen

Ausstattung
Licht & Ton

Marco Dorendorf

Bühne
Sonja Zander
Marco Dorendorf

Produktion
Hans-Peter Kurr

Regieassistenz
Tjorven Melletat

Regie
Julia Leege

Mittwoch
|
06.05.2015
|
20:00 Uhr
 
Premiere  
Donnerstag
|
07.05.2015
|
20:00 Uhr
 
   
Donnerstag
|
21.05.2015
|
20:00 Uhr
 
   
Freitag
|
22.05.2015
|
20:00 Uhr
 
   
Dienstag
|
29.09.2015
|
20:00 Uhr
 
   
Mittwoch
|
30.09.2015
|
20:00 Uhr
 
   
Dienstag
|
06.10.2015
|
20:00 Uhr
 
   
 
   
VVK 15,90 € І 13,40 € · AK 16,50 € І 14,00 €
       
Premiere VVK 21,60 € · AK 22,50 €, keine Erm.